ASB Saarland :: Mädchencafé

Kinder- und Jugendhilfe

Angebote für Mädchen

Das Mädchencafé Illingen ist ein offener Treff für Mädchen im Alter von 10 bis 15 Jahren, der 2009 eingerichtet wurde und in Illingen fest etabliert ist.

Alle Mädchen im Alter zwischen 10 und 15 Jahren sind herzlich willkommen.
Wir treffen uns jeden Mittwoch von 16.30 Uhr bis 18.30 Uhr im Haus des ASB in der Poststraße 7 in Illingen.


Bei dem Mädchencafé handelt es sich um ein Kooperationsmodell zwischen dem Landkreis Neunkirchen und der Gemeinde Illingen und dem ASB Ortsverband Illingen.

Dieses Projekt stellt einen Beitrag zur Verwirklichung des Rechtes junger Menschen auf Förderung und Erziehung zu eigen- verantwortlichen und gemeinschaftsfähigen Persönlichkeiten dar im Sinne des Kinder- und Jugendhilfegesetzes; es berücksichtigt dabei die unterschiedlichen Lebenslagen von Mädchen und Jungen, hilft Benachteiligungen abzubauen und die Gleichberechtigung von Mädchen und Jungen zu fördern.

Neben der offenen Freizeit, finden spezifische Angebote statt, die an der Lebenswelt der Mädchen und deren Interessen orientiert sind:

  • Angebote im kreativen und gestalterischen Bereich, wie beispielsweise die jahreszeitlich angepasste Gestaltung der Räumlichkeiten, Schmuck-herstellung, Töpfern u.ä.
  • Angebote der Berufsorientierung, wie beispielsweise die gemeinsame Teilnahme am Girls Day
  • Medienpädagogische Angebote zur Vermittlung von Medienkompetenz in einer durch Medien, wie vor allem das Internet, geprägten Zeit
  • Angebote im interkulturellen Bereich im Sinne einer antirassistischen Pädagogik, die sich in erster Linie präventiv versteht
  • Angebote der Selbstbehauptung und Selbstverteidigung, wie beispielsweise WenDo Kurse
  • Angebote der sexuellen Aufklärung im Bezug auf Verhütung, Aids und die eigene Sexualität

Zur Bereicherung der pädagogischen Arbeit gibt es verschiedene Kooperationen mit Partnern, wie z.B. dem Mädchenarbeitskreis Neunkirchen, der Frauenbeauftragten des Landkreises Neunkirchen, den Jugendbüros der Gemeinde Illingen und des Landkreises Neunkirchen, dem Familienberatungszentrum Illtal sowie ortsansässigen Vereinen.